Besonders Schulen machen regelmäßig Projektwochen. Das Thema Rechtsextremismus ist hier immer ein Spannendes. Mit dem Verein ContRa, dessen Vorsitzender ich bin, habe ich bspw. im Rahmen einer Projektwoche eine Ausstellung mit 500 SchülerInnen erarbeitet, die mittlerweile seit drei Jahren in Deutschland unterwegs ist.

Natürlich müssen Projekte nicht so groß sein, jedoch ist die eigene Auseinandersetzung gerade für Jugendliche oft lehrreicher als andere Methoden. Aus meiner Erfahrung heraus muss ich sagen, dass sich diese Form der Arbeit immer lohnt.