Da ich selbst knapp zehn Jahre in der Jugendhilfe gearbeitet habe, habe ich auch viel erlebt. Gerade wenn es um das Thema Rechtsextremismus geht sind Jugendhilfeeinrichtungen sowie Sozialpädagogische Familienhilfen (SPFH) oft schnell überfordert und auch Jugendämter wissen nicht, was sie mit den Betroffenen noch anstellen sollen.

Es gibt gute Wege und Möglichkeiten Jugendliche vom "rechten" Weg abzubringen und wieder auf den rechten Weg zu führen.

In einem Beratungsgespräch können wir gerne ein gutes Vorgehen besprechen.